Fackelläufer in Prerow trotzen Tief „Hartmut“- 115 Teilnehmer bei nächtlichem Strandlauf

12. August 2017

Bei herbstlichem Wetter mit kontinuierlichem Nieselregen und Nebel am Strand fand am Samstagabend, den 12. August, der 2.Prerower Fackellauf statt.

20 Uhr fiel der Startschuss für die kleinsten Teilnehmer, die beim Bambini Lauf eine Strecke über 500 m vom Sportstrand in Richtung Seebrücke zurücklegt.  Alle 27 Kinder, unter ihnen die jüngste Teilnehmerin Lara Gäbel, 3 Jahre, beendete erfolgreich die Strecke und wärmten sich hinterher am Lagerfeuer. Auch an der Seebrücke liefen unterdessen die Vorbereitungen für den Start der 5km und 10km Läufer. Die Rettungsschwimmer und das Sportstrandteam liessen vom Sportstrand bis zum Regenbogencamp, trotz des Regens, die Prerowbucht im Fackelschein erleuchten. An der Seebrücke konnten sich Zuschauer und Schaulustige bei Musik von DJ Murmel, Feuerschale und Salsatanzkurs warm halten.

Die 88 Läufer, Zuschauer und auch die Liveband „Zügellos“ liessen sich die Stimmung vom Regen nicht trüben und begaben sich auf mit Stirnlampen und Leuchtschminke nach der Begrüssung durch den Kurdirektor Lothar Jaeschke und dem Startschuss aus der Leuchtpistole auf die Strecke durch den Sand und durch die Nacht.

Mit großem Vorsprung erreichte Toni Röwer vom SV Motor Barth als erster das Ziel der 5 km Strecke mit einer Zeit von 19:21 min, gefolgt von Dominik Kramer und Cedrik Köhne von der DLRG Ortsgruppe Prerow auf den Plätzen zwei und drei. Auch bei den Frauen dominierten die Barther die 5 km Strecke – so siegte Kathrin Glander vor Andrea Schröter, beide aus Barth, gefolgt von Friderike Haase von der DLRG Prerow.

Einen etwas beschwerlicheren und dunkleren Weg hatten die 10 Km Leute mit Wendepunkt noch hinter der Surfschule des Regenbogencamps, denn die Fackeln hielten nach einer gewissen Zeit leider dem Regen und Sturm nicht statt. Pünktlich zum Zieleinlauf von Thomas Schuster vom SV HK Stralsund mit einer Zeit von 43:15 min gefolgt von Dirk Spuhl aus RIbnitz Damgarten und Silvio Lowka aus Prerow zeigten sich Mond und Sterne. Bei den Frauen siegte Carolin Straßburg vom Running Team Grafenberg vor Silvia Pumb und Luisa Göpfert.

Die Atmosphäre des Laufs mit Lagerfeuer und Fackeln und die ungewöhnliche Laufstrecke durch den Ostseesand begeisterte viele Teilnehmer und so wird es dann im nächsten Jahr am 11.8.2018 in einer lauen Sommernacht auf die Strecke des 3. Prerower Fackellaufs gehen.

Wir freuen
uns auf Ihren Besuch!