Kirchengestühl und Modellschiffe in der Seemannskirche werden restauriert

20. Dezember 2019

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Stiftung der Sparkasse Vorpommern fördern Restaurierung

Prerow/Berlin – 20. Dezember 2019. Die Seemannskirche Prerow wurde in den zurückliegenden Jahren mit viel Liebe Stück für Stück restauriert und ist längst bei Einheimischen und Urlaubern das viel besuchte Schmuckstück des Ostsee-Badeortes. Ein weiterer bedeutender Schritt zur weiteren Restaurierung des zwischen 1726 und 1728 errichteten Bauwerkes wurde heute gemacht. In einer Feierstunde wurde Pastor Reinhard Witte durch Friedrich-Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, und Ulrich Wolff, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Vorpommern und Kuratoriumsvorsitzender ihrer Stiftung, eine Förderzusage zur Restaurierung der historischen Modellschiffe aus dem 18. und 19. Jahrhundert und des Originalgestühls der Kirche aus der Barockzeit übergeben.

Einstige Seeleute, unter ihnen eine Reihe ehemaliger Kapitäne, haben die kunstvollen, filigranen Schiffsmodelle geschaffen, um sie der Prerower Kirche als Zeichen des Dankes für Bewahrung und Rettung bei ihrem schweren Beruf zu schenken. Die kunstvollen Modelle hängen frei im Kirchenraum oder befinden sich als halbplastische Arbeiten in Schaukästen, sogenannten „Dioramen“, die an den beiden Längsseiten des Kirchenschiffs befestigt sind.

"Die Schiffsmodelle geben der Kirche ihren einzigartigen Charakter und erzählen ganz außergewöhnliche, vorpommersche Geschichten. Diese sollen auch der Nachwelt unbedingt zugänglich sein," so Ulrich Wolff.

Friedrich-Wilhelm von Rauch, der Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, betonte: „Die Seemannskirche in Prerow ist ein Glaubens- und Schatzhaus von einzigartigem Charakter an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Die gemeinsame Förderung der Restaurierung von Schiffsmodellen und Gestühl durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Stiftung der Sparkasse Vorpommern ist Ausdruck unserer Faszination, die von dieser singulären Landmarke, aber auch von der ebenso engagierten wie professionellen ehrenamtlichen Arbeit des Prerower Fördervereins ausgeht.“

Im Rahmen der Feierstunde, die mit festlicher Orgelmusik, intoniert durch Kirchenmusikdirektorin Anne-Dore Baumgarten aus Wustrow, eingeleitet wurde, informierte der mit der Bauleitung beauftragte Architekt Sebastian Graewe über den Ablauf der notwendigen Sanierungs- und Restaurationsarbeiten. Susan E. Knoll, Vorsitzende des Fördervereins der Seemannskirche berichtete, dass der Förderverein und seine inzwischen knapp 300 Mitglieder seit 2002 fast 500.000 Euro für den Erhalt des in der Schwedenzeit erbauten einzigartigen Gebäudes aufgebracht haben. So wurden Turm-, Mauer- und Fundamentsanierungen durchgeführt, das Dach neu eingedeckt, der Fußboden erneuert oder unlängst Altar und Taufkapelle saniert. Eine moderne Beleuchtungsanlage und beheizbare Sitzkissen sind die jüngsten Neuerungen, die mit vom Verein erwirtschafteten Mitteln angeschafft wurden. Knoll weiter:"Der Förderverein kann nur herzlich "Danke" sagen für die Förderzusage, denn das gibt uns die Möglichkeit, andere notwendige sanierungsaufgaben zu übernehmen. Gerade die wunderschönen Schiffsmodelle geben der Seemannskirche ihren unvergleichlichen Charme, jedes der Schiffe hat eine lange Geschichte und mit der Restaurierung auch wieder eine lange Zukunft.

" Hausherr Pastor Reinhard Witte zeigte sich über die Zuwendung ebenfalls glücklich: „Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Stiftung der Sparkasse Vorpommern tragen mit ihrer Unterstützung wesentlich dazu bei, dass wir unser Vorhaben der vollständigen Sanierung und Restaurierung der Seemannskirche realisieren. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagte er bei der Übergabe der Förderzusage.

Zur Information : „Bewahren, Stärken, Begeistern.“ Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung fördert in diesem Sinne seit 1996 Kunst, Kultur und Denkmalpflege. Die Stiftung ist ein Gemeinschaftswerk aller Mitgliedssparkassen des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) in Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt.

Rund 2.200 Projekte zwischen Ostseeküste und Erzgebirge wurden zusammen mit den heute 45 OSV-Sparkassen gefördert, begleitet und selbst realisiert. Dafür standen nahezu 95 Millionen Euro aus den Vermögenserträgen, dem überörtlichen Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens sowie den projektbezogenen Zusatzspenden der Sparkassen und ihrer Verbundunternehmen zur Verfügung.

Die Stiftung der Sparkasse Vorpommern wurde bereits 1993 gegründet und hat seither diverse Projekte in den Bereichen Kultur, Kunst, Heimat- und Brauchtumspflege, Gesundheit, Wissenschaft und und Sport in einer Gesamthöhe von gut 2,5 Mio. Euro gefördert.

Die Sparkassenorganisation ist der größte nicht-staatliche Kulturförderer in Deutschland.

Den Förderbescheid übergeben (v.l.n.r.) Friedrich-Wilhelm von Rauch, Ostdeutsche Sparkassenstiftung; Pastor Reinhard Witte; Fördervereinsvorsitzende Susan Knoll; Ulrich Wolf, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorpommern.

Wir freuen
uns auf Ihren Besuch!

Kur- und Tourismusbetrieb
Ostseebad Prerow
Gemeindeplatz 1
18375 Ostseebad Prerow

T +49 (382 33) 610 0
F +49 (382 33) 610 20
M info(at)ostseebad-prerow.de